Ihr
Ansprechpartner
KAESER
Schweiz
KAESER
international
Referenzen Produkte Prospekte Tipps Services News
 
  Schraubenkompressoren
  OILFREE.AIR
  Kolbenkompressoren
  Dental-Kompressoren
  Druckluftaufbereitung
  Steuerungen
  Vakuum-Schraubenanlagen
Gebläse
    COMPACT Drehkolben­gebläse bis 132 kW
    Drehkolbengebläse-Grossaggregate bis 250 kW
  Drehkolbengebläse-Einzelblöcke
    Schraubengebläse bis 110 kW
  Fahrbare Baukompressoren
  Druckluftwerkzeuge
  Originalteile
  SIGMA PET AIR
  Hybride Leistungsbündel
  Gebrauchtanlagen
  Industry 4.0
 
  

Die Funktionsweise des KAESER-Drehkolbengebläses

 

Die Rotation der Drehkolben schliesst die Luft auf der Ansaugseite zwischen Rotor und Gehäuse ein (Bild 1, linker Rotor) und fördert sie ohne innere Verdichtung zur Druckseite. Die Förderkammer wird allein durch den minimalen Spalt zwischen Rotor und Gehäuse ölfrei abgedichtet. Je genauer Kolben und Gehäuse gefertigt sind, je wirksamer also diese Abdichtung ist, desto höher ist der volumetrische Wirkungsgrad, und umso niedriger ist die Austrittstemperatur der Luft. Beides kommt der Lebensdauer des Gebläses zugute. Mit fortschreitender Drehung erreicht bei dreiflügeligen Gebläsen die Rotor-Spitze den Beginn einer exzentrischen Gebläseaussparung. Dieser so genannte Voreinlasskanal dient dem allmählichen Druckausgleich zwischen der eingeschlossenen Ansaugluft und der von der Druckseite her einströmenden Luft. (Bild 2 und 3, linker Rotor). Deshalb erzeugt der Dreiflügler im Vergleich mit zweiflügeligen Gebläsen deutlich weniger Pulsationen.
Bei Zweiflüglern tritt die Luft eher plötzlich von der Druckseite in die Förderkammer ein. Schliesslich wird die Luft gegen die in der angeschlossenen Rohrleitung herrschenden Widerstände ausgeschoben (Bild 4).



 
KAESER home Search Sitemap
Mehr Infos
OMEGA-Profile - Gebläsekonzepte für die Zukunft
Moderne Fertigung für höchste Qualität
Prospekt
OMEGA
Kontakformular
back top
Datenschutzerklärung, KAESER KOMPRESSOREN AG, info.swiss@kaeser.com